Gedanken zum Kirchenjahr . . .


""Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis.
In ihm hat alles Bestand." (Joh 10.10)

Alles hat überhaupt nur Bestand, weil Gott, der Herr, es ins Leben gerufen hat und der Geist Gottes den Lebensatem einhaucht- immerfort.

Pfingsten ist das Fest der Fülle, denn erst an Pfingsten vollendet sich letztlich die Sendung Jesu, wird in ihrer ganzen Fülle sichtbar, erfahrbar und vor allem nachvollziehbar. Die Katstrophe des Kreuzes ist endgültig aufgehoben, die Prophezeiung des Engels Gabriel an Maria wirklich erfüllt - alles hat einen Sinn, weil Gottes Geist es mit Sinn und Leben erfüllt hat.


 (Laacher Messbuch 2019)


Textauswahl und Bild: Ursula Perkounigg