Gedanken zum Kirchenjahr . . .

Die Antwort Jesu

Ich bin der Auferstandene. Ich bin das Leben. Ich mußte das leiden, um so zu meiner Weite zu kommen.

Ihr saugt euch am Leiden dieser Erde fest, ihr redet oft von Krankheit, berichtet breit über das Böse, sprecht nur von Streitigkeiten und Schwierigkeiten.

Euch ist viel geschenkt, doch ihr nützt euer Leben nicht. Ich bin herabgestiegen, nur ihr habt mich wieder hinauf gehängt.

Ihr habt vergessen, mich vom Kreuz herunterzunehmen. Ich bin für euch ein Schreckgespenst geworden.

Ihr habt das Leiden verherrlicht. Zählt einmal in euren Predigten, in euren Büchern und Gebeten, wie oft vom Leiden, wie wenig von Gemeinschaft, von Freude und Glück die Rede ist. 

Ich bin doch gekommen, um euch den Weg zu einem erfüllten Leben zu zeigen, und nicht, um euch das Leben schwer zu machen!
 

(Martin Gutl)



Textauswahl und Bild: Ursula Perkounigg