Besinnliches . . .

   

 

 

 

 

 

 

 

Umschlossen und geborgen, verhüllt und geschützt, lässt du es keimen und Wurzeln schlagen und wachsen.

Durchlässig und offen, bietest du Raum und wirbst um Ansehen für das was sich anschickt zu kommen.

Zart, aber zielgerichtet, feingliedrig, aber kraftvoll bricht es dann durch und auf und gebiert sich in diese Welt.

Beginn ist immer selten laut oder abrupt, eher verhalten und fließend, greifbar in kostbaren Momenten.

Du bietest dich dar, gibst Form und Gestalt deiner Schöpfung, die du ständig ins Dasein rufst.

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens.

(Anke Schmitzer)

 

 

 

 

 

 

     
 
Textauswahl und Bild: Ursula Perkounigg