Besinnliches . . .

 

 

 

 

 

 

 

Vier Kerzen

Die erste Kerze brennt und strahlt und lädt Dich ein bei ihr zu sein. Im Schauen in das Kerzenlicht die eigene Dringlichkeit erlischt.

Die zweite Kerze glimmt und leuchtet. Sie wagt sich in die Dunkelheit und ruft und singt: nur keine Angst! Der Welt Erlöser stellt sich ein.

Die dritte Kerze gesellt sich gerne und ist darauf bedacht nur da zu sein und hell zu machen, den Raum, die Welt, das Menschenherz.

Die vierte Kerze kündet vom großen Licht, das kommt und bleibt und erfüllt und sich bewahrheitet. Gott wird Mensch in uns. Lasst uns Licht sein.

 

 

   
 
Textauswahl und Bild: Ursula Perkounigg