Besinnliches . . .

 

"Und dein Herz nimmt Flügel, und es schwingt sich hoch über Tränen und Tod.

Berge werden Hügel, und du atmest auf, weil dich nichts mehr bedroht.

Und du fliegst ins Leben, in ein Licht, das keine Schatten kennt.

Niemand muss dich heben, fühlst dich federleicht, wie ein Traum, wie der Wind."

Jürgen Werth

 
 
Textauswahl und Bild: Ursula Perkounigg